OSTEREI 2018

6. Dezember 2018

Wir haben auch dieses Jahr wieder ein Osterei versteckt. So nennt man eine unerwartete, spaßige Funktionalität in einer Software. Wir wünschen viel Spaß bei der Suche. Tatsächlich gibt es auch das Osterei von 2017 nach wie vor, weil es gar so schön ist. Aber das suchen wir natürlich nicht. Es gibt also ein zweites, neues Osterei in diesem Jahr.

Bitte stelle keine Fragen zum Osterei über das Kontaktformular oder per E-Mail. Diese werden ignoriert und nicht beantwortet. Zu gewinnen gibt es nichts, es geht allein um den Spaß an der Sache. Wer es findet, kann aber eine E-Mail an webmaster@physik-im-advent.de schreiben.

Wir werden hier in den kommenden Tagen Hinweise auf das Osterei veröffentlichen. Da wir diese Seite nicht dauerhaft von der Startseite aus verlinken, solltest du dir als erstes die URL merken. Und suchen kannst du natürlich auch schon …

8. Dezember 2018

Na, die URL gemerkt? Offensichtlich. Sehr gut! Heute gibt es aber leider noch keinen Hinweis. Tatsächlich haben wir schon ein paar Rückmeldungen von Leuten bekommen, die das Osterei gefunden haben. Für alle anderen darf die Suche aber natürlich weiter gehen. Und morgen gibt es dann wirklich den ersten Hinweis. Und in dieser Folge weiter, jeden dritten Tag.

9. Dezember 2018

Das Osterei dieses Jahr ist ein kleines graphisches Gimmick, von der Art her also ein ganz klassisches Osterei.

12. Dezember 2018

Anders als letztes Jahr ist das Osterei nicht an Account-Daten geknüpft. Es ist jederzeit erreichbar, ob eingeloggt oder nicht.

15. Dezember 2018

Das Osterei befindet sich direkt auf der Seite des Adventskalenders.

18. Dezember 2018

Es geht aber leider nicht auf jedem Endgerät.

21. Dezember 2018

Man braucht eine Tastatur, um das Osterei zu starten.

24. Dezember 2018

Man muss nur ein paar Buchstaben eingeben, die direkt mit unserem Projekt zu tun haben.

27. Dezember 2018

Man kann auf der Kalender-Seite einfach nacheinander die Buchstaben "p" "i" "a" eingeben, und es beginnt zu schneien. Diese Funktion ist leicht im Quellcode der Seite zu finden. So haben es auch die ersten Finder gemacht. Wir hatten sogar einen ersten Finder schon vor dem Nikolaustag! Und durch die Hinweise wurden es natürlich immer mehr richtige Meldungen im Laufe der Zeit. Wir hoffen, dir hat die Suche nach dem Osterei genauso Spaß gemacht wie uns.

Wir wünschen schöne Weihnachtsferien, ein gutes neues Jahr und sehen uns nächstes Jahr wieder, abgemacht?! Bis dann!